about

Mowis Studio 03 426x640Ich wuchs in Hamburg in einem sehr musikalischen Umfeld auf und hatte meinen ersten Musikunterricht im zarten Alter von sechs Jahren. Da jedes Instrument einen neuen Zugang zur Musik eröffnet und dabei eine ganz eigene Faszination besitzt, habe ich über die Jahre immer mehr Instrumente für mich entdeckt. Neben Gitarre & Bass, Klavier & Akkordeon spiele ich auch Saxophon und etwas Schlagzeug und Trompete; und natürlich singe ich auch.

Für ein Studium der Klassischen Gitarre bei Prof. Bernard Hebb an der Hochschule für Künste ging ich nach Bremen und gründete dort mit Arne Schulz unser sensationelles Gitarrenduo bøsnervøs. In unserem musikalischen Laboratorium kombinieren wir Einflüsse klassischer Gitarrenmusik mit Elementen aus Jazz, Pop und Weltmusik zu einer Melange, die unter Einsatz der Instrumente auch schon mal zu einer Tangoverpuffung oder Walzervagilanz führen kann. Wir haben bis heute mehrere Alben aufgenommen und eine Vielzahl aufregender Konzerterlebnisse im In- und Ausland gesammelt. Seit 2008 arbeiten wir mit dem Hamburger Musikverlag Freibank zusammen, der unsere Musik mehrfach auf seinen Compilation-CDs präsentierte. Durch diese Zusammenarbeit wurde unsere Musik auch in zahlreichen TV-, Film- und Werbeproduktionen eingesetzt.
Neben meinem Gitarrenduo spiele ich noch in weiteren Projekten.
Zusammen mit dem sensationellen Alex(an der) Spree bilde ich das Duo Spree & Mowitz. Mit Klarinette und Jazzgitarre spielen wir einen Mix aus Jazz und Chansons und bes(w)ingen dabei unser Schicksal, als wäre es keine Tragödie.
Musik für feierliche Gelegenheiten aller Art spiele ich mit der zauberhaften Fräulein B.

Nach meinem Studium zog es mich nach Berlin, um mich dort von den vielen Strömungen der Stadt mitreißen zu lassen. Schließlich landete ich an der Humboldt-Universität bei Prof. Dr. Wolfgang Auhagen und begann dort meine Dissertation, in der ich mich sehr intensiv mit der frühen elektronische Musik Karlheinz Stockhausens befasste. Studio Köln 01 gespiegelt_1
In diesem Zusammenhang habe ich den Altmeister auch höchstpersönlich getroffen, sehr erhellende Gespräche über Musik geführt und umfangreiche Klangexperimente in seinem alten Kölner Studio realisiert. Dabei kam ich mir ein ums andere Mal vor wie auf der Kommandobrücke im Raumschiff Enterprise, ein tolles Studio!
Die Arbeit wurde durch ein Graduiertenstipendium von der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert und 2008 abgeschlossen.
Neben der Arbeit an meiner Dissertation habe ich zahlreiche Film- und Theatermusiken komponiert und produziert (u.a. in Zusammenarbeit mit der dffb Berlin, der Filmhochschule Potsdam und dem Deutschen Theater Berlin). Seit einigen Jahren betreibe ich ein kleines Tonstudio in Berlin Alt-Treptow und arbeite als Instrumentalpädagoge an der musikbetonten Gesamtschule Paul Dessau.